Begriffliche Grundlagen der Techniksoziologie (SS 21)

Aus Techniksoziologie-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Informationen   Material: Details / Material

Name Begriffliche Grundlagen der Techniksoziologie
Raum Chemie / HS 2
Wochentag Mi
Zeit 10:15 - 11:45
Beginn 14.04.2021
Rythmus jedes 2. Semester
Dozent(en) Weyer
Credits 7,5
Semesterwochenstunden 4
Typ Vorlesung mit Übung
Modul Modul 8b/d
Semester SS 21
Studiengang BA-WiWi
Material Details / Material
Fragen stellen möglich auf der Seite Studi:FAQ-TechSoz-SoSe20


Überblick

Die zunehmende Technisierung und Informatisierung aller Bereiche der Gesellschaft wirft Fragen nach den sozialen Ursachen und Folgen dieser Prozesse, aber auch nach der Gestaltbarkeit und Steuerbarkeit von Technikentwicklung auf. Diese Themen markieren den Gegenstandsbereich der Innovations- und Techniksoziologie.

Die Veranstaltung bietet einen Überblick über die wichtigsten Ansätze und Themengebiete der Innovations- und Techniksoziologie. Behandelt werden insbesondere folgende Thematiken:

Themen

  • Wie entstehen neue Technologien, wie setzen sie sich durch, und in welchem Maße prägen soziale Prozesse die Entstehung und Entwicklung von Technik?
  • Welche Auswirkungen haben Prozesse der Technisierung auf gesellschaftliche Strukturen der Arbeitswelt sowie der privaten Lebenswelt?
  • Wie sieht ein Innovationsmanagement aus, das die Chancen neuer Technik nutzt und die mit ihr einhergehenden Risiken vermeidet?
  • Mit welchen Mitteln lässt sich die Entwicklung von Technik steuern bzw. kontrollieren? Welche Rolle spielen dabei die Unternehmen, welche Rolle die Politik?

Die Vorlesung bildet die Grundlage für weiterführende Seminare.

Hinweise

Corona-Virus und E-Learning-Angebot

Materialien zu Vorlesung und Übung sind in diesem Semester nicht hier im Lehr-Wiki zu finden, sondern im Moodle-Raum der Veranstaltung.

Belegung der Veranstaltung (BA WiWi, BPO 2012/2015, BPO 2019)

Die folgenden Informationen gelten nur für Studierende, die BA Wirtschaftswissenschaften nach der Prüfungsordnung BPO 2012/2015 studieren.

  • Wenn Sie nicht die betriebswirtschaftlich-soziologische Studienrichtung gewählt haben, dann können Sie die Vorlesung nur noch als Komplement (Modul 10) belegen, da die Wahl der BWL-SOZ-Studienrichtung ab dem SoSe 19 nicht mehr möglich ist.
  • Wenn Sie die betriebswirtschaftlich-soziologische Studienrichtung bereits begonnen haben - und die Veranstaltung "Unternehmen, Netzwerke, Arbeit" (Professur Wirtschafts- und Industriesoziologie) bis zum WS 18/19 abgeschlossen haben - dann können Sie die "Begrifflichen Grundlagen" ganz normal als Vertiefung in Modul 8 belegen, um Ihre BWL-SOZ-Studienrichtung abschließen zu können.

Im Rahmen der BPO 2019 ist die Belegung der Veranstaltung nicht möglich.

Übungen

  • Philipp, 12:15 - 13:45 Uhr, Raum SRG 3.032 (deutsch)
  • Beier, 14:15 - 15:45 Uhr, Raum P1-05-306 (deutsch)
  • Hellmann / Schlüter, Raum M 127 (englisch)

Einführende Literatur

Weyer, J., 2008: Techniksoziologie. Genese, Gestaltung und Steuerung sozio-technischer Systeme (Grundlagentexte Soziologie). Weinheim: Juventa.